Haus Grundriss selber zeichnen mit dem Plan7Architekt

Sie planen den Bau eines neuen Hauses oder Sie planen nur einen kleinen Umbau Ihres vorhandenen Hauses? Dann ist unsere 3D CAD Hausplaner Software genau das richtige Programm für Sie, denn mit unseren Plan7Architekt können Sie nicht nur den Grundriss Ihres Hauses selber zeichnen und virtuell planen sondern auch noch in 3D anschauen und die einzelnen Zimmer mit Inneneinrichtungsgegenständen ausstatten.

Ist die Software auch für Laien geeignet?

Sie können auch als Laie und als privater Bauherr ohne Vorkenntnisse den Grundriss Ihres Hauses zeichnen. Unsere Software wurde speziell für diese Zielgruppe entwickelt und die Bedienung ist intuitiv aufgebaut. Alle wichtigen Funktionen, Objekte und Elemente sind direkt auf der Benutzeroberfläche aufgelistet und mit nur einem Klick zu erreichen. Schauen Sie sich auch unsere Video Anleitungen auf Vimeo an, in denen wir wichtige Funktionen Schritt für Schritt für Sie erklären und zeigen wie man mit dem Programm den Grundriss eines Hauses zeichnen kann.

Welche Funktionen hat das Programm?

Mit unserem Programm können Sie Ihren Grundriss vom Haus nicht nur in 2D sondern auch in 3D zeichnen. Sollten Sie bereits einen fertigen Grundriss von Ihrem Haus besitzen, dann können Sie diesen problemlos einscannen und importieren. Danach können Sie mit der Hausplanung loslegen und die einzelnen Innenwände, die Fenster, die Türen und die Treppen an die gewünschte Stelle platzieren. Anschließend können Sie Ihr Haus auch mit Inneneinrichtungsgegenständen ausstatten. Im Objektkatalog vom Plan7Architekt befinden Sie zahlreiche Objekte, Texturen und Elemente. Diese können Sie beliebig platzieren und verschieben.

Allgemeine Informationen über die Grundrisserstellung

Das Zeichnen eines Grundrisses – Erstellung eines 2D-Plans mithilfe eines 3D-Programms

Intelligente CAD-Software erfasst Grundrisse auf eingängige Art und Weise

Sie interessieren sich dafür, einen vollständigen Grundriss in der 2D-Sphäre zu erstellen, während dieser automatisch auch dreidimensional erzeugt wird? Sie fragen sich, welche Methode dafür die beste ist? In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie die Planung und Zeichnung Ihres Grundrisses schnell und mühelos durchführen können und Ihrem Traumhaus so näher kommen.

Die Zeichnung des 2D-Grundrisses mit gleichzeitiger Erstellung einer 3D-Variante

Während die Grundrisse in 2D erstellt werden, also in der Draufsicht, wird automatisch auch eine 3D-Version erzeugt. Die Grundrisseingabe berücksichtigt selbst die Höhe der Wände, welche für gewöhnlich der Geschosshöhe entspricht. Diese legt man vor der Erfassung des Grundrisses fest. Zudem kann die Wandhöhe auch nachträglich noch geändert werden.

Die Grundrisszeichnung und Planerstellung

Sofern Sie bereits eine Hausform ins Auge gefasst und sich auch für ein Material entschieden haben sollten, können Sie die eigentliche Planung des Hauses in Angriff nehmen. Zeichnen Sie dessen Grundriss. Dabei wird zwischen zwei Ausgangssituationen unterschieden.

  • Die Zeichnung des Grundrisses – Die genauen Dimensionen und Formen des Grundrisses sind noch nicht festgelegtWenn Ihnen bereits die groben Abmessungen Ihrer Immobilie vorschweben, Sie aber noch nicht wissen, welche Höhe die Geschosse haben sollen, wie die Raumanzahl ausfallen soll und welche exakten Abmessungen der Umriss und die Innenräume vorweisen werden, so sollten Sie zum 3D Hausplaner Programm greifen. Damit lassen sich unterschiedliche Varianten ausprobieren, was die Zeichnung des Grundrisses betrifft. Im Programm lassen sich verschiedenste Wandstärken, Dimensionen und Formen ausprobieren und in einer Vorschau testen.
  • Die Zeichnung des Grundrisses – Die genauen Dimensionen und Formen des Grundrisses sind bereits festgelegtSie sind sich bereits über die genauen Positionen und Abmessungen (Wandlängen, Wandstärken) des Grundrisses im Klaren? Folglich sollten Sie ein neues Projekt in Angriff nehmen. Die Option des Rasterzeichnens sollte ausgeschaltet werden, da Sie die Wände Ihres Grundrisses wohl nicht in einem solchen Raster geplant haben. In diesem Schritt ebenfalls nicht benötigt wird die Funktion verschiedener Linienstärken. Diese Darstellungsvariante kommt erst im Zuge des Druckens zum Tragen. Möchten Sie die Benutzung und Anzeige der Rastervariante ausschalten, klicken Sie ganz einfach auf das Raster-Icon.
    Möchten Sie die Benutzung und Anzeige der Linienvariante ausschalten, klicken Sie ganz einfach auf das Linien-Icon.
    Anschließend können Sie die eigentliche Zeichnung der Außenwände vornehmen. Diese Eingabe wird aus der Draufsicht getätigt.
    Zunächst erstellen Sie in der Draufsicht, also aus einer 2D-Perspektive, ein Raster aus Hilfslinien, um die Außenwände einzuzeichnen. Die Kreuzungspunkte der Hilfslinien erzeugen Punkte, an denen die Außenwände eingegeben werden können.
    Anschließend stellen Sie per rechtem Mausklick die Stärke der Wände ein, die Sie danach im Eingabemodus einzeichnen. Den Grundriss können Sie dem Umriss nach so eingeben, indem Sie die Schnittpunkte der Hilfslinien anklicken. Um zwischen den Wandachsen hin- und herzuwechseln, benutzen Sie das Tastenkürzel STRG-W.
    Möchten Sie in dieser Ansicht Wände angezeigt bekommen, die genau senkrecht und waagrecht sind, so halten Sie während der Mauseingabe die STRG-Taste gedrückt.

Um die Innenwände zu erstellen, verfahren Sie nach ebendiesem Muster. Mithilfe der waag- und senkrechten Hilfslinien zeichnen Sie das Raster ein, gegebenenfalls unter Verwendung einer sich abhebenden Farbe. Daraufhin schalten Sie zur Eingabe der Innenwände um und erstellen diese anhand der entstandenen Hilfspunkte.

Sollten Wandeckpunkte nicht durch das Raster aus Hilfslinien entstanden sein, so lassen sich diese dank der Konstruktionshilfe (rechte Maustaste – Konstruktionshilfen) im Zuge der Wandeingabe erstellen.

Achtung: Sollte eine Wand zu kurz ausfallen, können Sie diese ganz einfach löschen und anschließend entweder neu eingeben oder verlängern. Verwenden Sie dazu die Funktion „Wände bearbeiten – STRG-V“. Wände nachträglich hingegen im Sinne einer Stückelung aufzuteilen, kann Nachteile mit sich bringen. Auch wenn diese hinsichtlich ihrer Wandstärke identisch sind, führen automatische Berechnungen oder das Hinzufügen von Fenstern und Türen gelegentlich Schwierigkeiten. Das liegt daran, dass nachträglich eingefügte Türen und Fenster bewirken, dass das betroffene Wandsegment genauso lang oder länger sein muss als die Türen oder Fenster breit sind.

Die Definition der Raumbezeichnungen

Sie sollten die einzelnen Räume im Grundriss erst dann mit Bezeichnungen versehen, wenn sie alle Wandelemente erstellt haben und diese auch nicht mehr ändern werden. Wählen Sie den Raum per Klick aus und betätigen Sie in der Grundriss-Ansicht die rechte Maustaste. In der Folge können Sie unter dem Reiter „Eigenschaften“ die standardmäßige Raumbezeichnung Ihren Wünschen entsprechend angleichen. Mögliche Änderungen sind beispielsweise Badezimmer, Wohnzimmer, Toilette, Schlafzimmer oder Abstellkammer. In diesem Menü lassen sich außerdem zusätzliche Angaben vermerken, unter dem Reiter „Beschriftung“. Hier können Sie unter anderem die Bodenfläche, das Volumen, die Wohnfläche nach WoFlV oder DIN277 sowie die Zuordnung der einzelnen Wohnungen im Falle eines Mehrfamilienhauses mit anzeigen.

Die Erstellung der Fenster und Türen

Um den Grundriss zu komplettieren, müssen Sie neben den Wänden (Innen- und Außenwände, virtuelle Wandelemente, Stellwände) sowie der Segmentierung der Räume noch Türen und Fenster einfügen.
Geben Sie über den Reiter „Eigenschaften“ die Abmessungen der Tür oder des Fensters ein. Bei Fenstern wird darüber hinaus zwischen verschiedenen Fenstertypen unterschieden, die charakteristische Formen, Fensterflügel oder Oberlichten aufweisen. Dies können Sie ebenso in diesem Reiter anpassen wie die Segmentierung des Fensters durch dessen einzelne Sprossen.
Um die einzelnen Konstruktionselemente in Position zu bringen, sollten Sie entweder die vorgegebenen Hilfslinien verwenden oder die Konstruktionshilfen über die rechte Maustaste anwählen. Sofern sich der Cursor auf dem Fenster oder der Tür befindet, lassen sich die einzelnen Bezugspunkte (Mitte, links, rechts) mit dem Tastenkürzel STRG-W durchschalten.
(Video: Erstellung der Fenster und am Beispiel eines Mustergrundrisses, weiterführende Videos)

Die Vervollständigung des Grundrisses und die Einrichtung im 2-D- oder 3-D-Modus

  • Erfassen Sie Stützen, Unter- und Überzüge sowie Schornsteine.
  • Zeichnen Sie sämtliche Treppen (Wendeltreppen, gerade Treppen, Podest-Treppen).
  • Fügen Sie Aussparungen in Decken und Wänden ein.
  • Fügen Sie das Dach mitsamt Dachgauben und Dachfenstern ein (Pultdach, Giebeldach, Walmdach). Beispielvideo zur Dacheingabe
  • Bemessen Sie den erstellen Grundriss.
  • Ergänzen Sie den gezeichneten und bemessenen Grundriss um 2-D- und 3-D-Elemente.

Die Zeichnung eines Grundrisses für das eigene Haus

Bei einem Grundriss handelt es sich um den waagrechten Schnitt einer Immobilie, wodurch eine Etage in zwei Dimensionen abgebildet wird. Dabei kann das Haus entweder anhand einer ungefähren Segmentierung der Räume abgebildet werden oder aber mit einem genauen Maßstab wiedergegeben werden.
Damit der Grundriss vollständig ist, werden abgesehen vom Grundriss an sich auch Elemente der Inneneinrichtung anhand von Symbolen dargestellt. Dies erleichtert die Planung, da man so einen Überblick darüber erhält, wie sich die Inklusion der Möbel später in der Praxis auswirken wird.
Die Architektur Software Plan7Architekt vereinfacht die Erstellung des Grundrisses wie nie zuvor. Mithilfe der 3-D-Software für Windows wird mit einem Grundrissplaner, einem Einrichtungsplaner sowie zahlreichen weiteren hilfreichen Elementen geliefert. Neben der kinderleichten Gestaltung von Grundrissen beinhaltet das Programm viele weitere nützliche Funktionen:

  • professioneller Wohnungsplaner
  • Grundrissplaner
  • moderner 3-D-Raumplaner
  • Zimmerplaner
  • Küchenplaner

Die Zeichnung des Grundrisses für Wohnungen

Auch Grundrisse für Wohnungen sind für das Programm kein Problem. Um den Grundriss abzubilden, gehen Sie ganz ähnlich vor, wie Sie das bei einem Haus tun würden. Zu Beginn bedienen Sie sich des Rasters aus Hilfslinien und zeichnen den Grundriss ein, indem Sie die Fangpunkte verwenden, die beim Abgehen der Schnittpunkte entstehen. Haben Sie die Wandhöhe bereits angegeben, kann gleichzeitig das 3-D-Modell automatisch erstellt werden. Plan7Architekt gewährleistet stets eine maßstabsgetreue Erstellung des Grundrisses.
Auch Dachgeschosswohnungen stellen die Software nicht vor Schwierigkeiten: Fügen Sie das Dach in seiner Gesamtheit ein und das Programm gibt Ihnen die Dachschrägen exakt aus.
Um auch die Inneneinrichtung zu berücksichtigen, bietet Plan7Architekt eine umfassende Auswahl an 2-D- und 3-D-Elementen. So wird auch das 3-D-Modell komplettiert. Die Draufsicht stellt sämtliche Objekte als Symbole von oben dar.

Nicht nur Architekten bedienen sich des Programms, um Grundrisse zu erstellen

Normalerweise ist es die Aufgabe eines Architekten, einen komplexen Grundriss zu gestalten. Doch auch Sie müssen vor dem Bau Ihres Hauses bereits genauestens planen können. Deshalb benötigen auch Sie eine professionelle Software mit Support durch Profis. Selbst Architekten durchforsten das Internet nach professionellen Grundrissplanern mit 3-D-Funktion, wenn Sie Häuser, Wohnungen oder andere Immobilien planen wollen. Dabei stößt man nahezu umgehend auf kostenlose Programme, die einen solchen Service versprechen, bei qualitativ hochwertigen Zeichnungen stoßen sie allerdings ebenso schnell an ihre Grenzen. Plan7Architekt hingegen verspricht Profi-Qualität sowohl bei der Planung als auch der Zeichnung eines jeden Grundrisses.
Unsere Übersicht bietet Ihnen einen Überblick über unsere Produkte!

Bedenken Sie dabei stets: Die Hausplanung erfordert es, in jedem Schritt des Projekts ausschließlich professionelle Produkte zu verwenden. Unsere Software wird nicht nur von Architekten benutzt, sondern kann dank der einfachen und intuitiven Bedienungsweise auch von Amateuren beherrscht werden. Zudem bieten wir einen nicht minder professionellen Support, um Ihre Fragen stets unverzüglich beantworten zu können.

Die Erstellung des Grundrisses am eigenen Heimcomputer – dank der Software von Plan7Architekt

Planen Sie noch heute den Grundriss Ihrer Immobilie. Sofort nach erfolgreicher Bestellung können Sie die Software herunterladen und umgehend verwenden. Außerdem erhalten Sie auf Wunsch auch eine Sicherungskopie der Software auf DVD. Arbeiten Sie wie ein Profi mit Seitenansichten, Inneneinrichtung und Modellen in zwei sowie drei Dimensionen.
Sichern Sie sich eine unserer tollen Aktionen und bestellen Sie das Programm ganz einfach per Klick.

Plan7Architekt – Die professionelle Software zur Erstellung Ihres Grundrisses

Werden Sie mit dem 3-D-CAD-Hausplaner zu Ihrem eigenen Architekten!