Welche Treppenarten gibt es? – Hausbau Ratgeber

Eine moderne Treppe

Man kann dabei zwischen Geschosstreppen für den Außenraum, Freitreppen und Geschosstreppen für den Innenraum unterscheiden. Dabei gibt es unter anderem auch unterschiedliche Treppenformen. Zu den unterschiedlichen Treppenformen gehören zum Beispiel gewendelte und gegenläufige Treppen. Die Treppenform wird unter anderem auch durch die Laufrichtung und der Form und Zahl der Podeste beeinflusst.

Damit Treppen zum Beispiel auch bei Nässe sicher begehbar sind, werden Geschosstreppen extra so gemacht, dass sie der Witterung widerstehen. Des weiteren ist zu sagen, dass Geschosstreppen für den Außenraum zur zusätzlichen Erschließung des Gebäudes dienen. Erforderlich können Geschosstreppen sein, wenn ein Gebäude zum Beispiel neu aufgeteilt wurde. Ebenso können Geschosstreppen auch als Feuertreppe benötigt werden. Aber auch als nicht unbedingt notwendige Treppen kommen sie zum Einsatz, zum Beispiel um mehr Komfort zu bieten.

Eine weitere Treppenart stellen die Freitreppen dar. Freitreppen sind Treppen, welche von Gebäuden aus bspw. in die Landschaft führen. Meistens sind Freitreppen aus massiven Steinen oder Beton gefertigt. Sie können unter anderem sehr breit sein. Zusätzlich ist zu sagen, dass Freitreppen auch häufig ohne Geländer zum Einsatz kommen.

Bei der Herstellung von Treppen muss man sich an die Vorgaben der DIN 18065 der entsprechenden Landesbauordnung halten. Die Vorgaben müssen eingehalten werden, damit die Begehbarkeit einer Treppe sicher ist. Wenn Sie sich für eine Treppe entscheiden möchten, dann empfehlen wir Ihnen auf den Schallschutz im Innenbereich, sowie dem Gehkomfort zu achten. Darauf sollten Sie besonderes Augenmerk legen.

Von der passenden Dimensionierung einer Treppe hängt der Gehkomfort einer Treppe ab. Damit das Steigungsverhältnis ermittelt werden kann, kommt hauptsächlich die Blondel-Regel zum Einsatz. Diese bietet die Grundlage für die richtige Dimensionierung einer Treppe. Des weiteren sollte die Auftrittsfläche einer Treppe rutschhämmend sein, damit man – wenn die Treppe zum Beispiel nass ist – nicht ausrutscht.

Daneben sollen Treppen nicht anfangen zu schwingen. Selbstverständlich ist das nicht völlig geräuschlos möglich. Denn Schwingungen, die beim Ab- oder Aufsteigen von Treppen entstehen, sorgen für ein unsicheres Gefühl. Des weiteren werden diese über die Auflager der Treppe in das Gebäude übertragen. Damit die Treppengeräusche vermindert werden können, kann man zum Beispiel Treppen schallentkoppelt lagern. Die leisesten Treppen stellen Betontreppen dar, da sie am schwingungsärmsten sind. Ebenso leise sind solche Treppen, welche in die Hauskonstruktion eingebunden wurden.