Welche Heizanlagen gibt es? – Hausbau Ratgeber

Sie müssen wissen, dass es unterschiedliche Heizanlagen gibt. Dabei haben die unterschiedlichen Heizanlagen jeweils ihre Vor- und Nachteile. Besonders unterscheiden sie sich in ihrem Wirkungsgrad. Erfahren Sie im nachfolgenden Text detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Heizanlagen.

Überblick über Heizanlagen:

Thermen

Thermen werden häufig auch Gas-Umlaufwasserheizer genannt. Diese wurden eigentlich dafür entwickelt, um die Erwärmung von Brauchwasser zu ermöglichen.

Offener Kamin, Kachelofen und Setzofen

Wenn es um Komfort und Behaglichkeit geht, dann sind Kamine und Öfen kaum zu schlagen. Sie sind die erste Wahl, wenn man großen Wert auf Komfort legt.

Eine Wärmepumpe

Wenn man Wärme erzeugen möchte, ohne dass man einen Brennstoff haben möchte und ohne dass Abgase entstehen sollen, dann stellt die Wärmepumpe eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, um mit geringen Betriebstemperaturen Wärme zu erzeugen.

Ein Advanceheizkessel

EIn Advanceheizkessel wird mit Gas oder Öl betrieben. Seit Anfang des Jahres 1998 dürfen Advanceheizkessel nicht mehr zum ständigen Verbleib eingebaut werden (bis zu einer Leistung von 400 kW).

Ein Festbrennstoffkessel

Ein Festbrennstoffkessel stellt eine gute Alternative zu Gas- oder Ölbrennern dar. Sollte für Sie die Versorgung mit Gas oder Öl ausgeschlossen sein und sollten Sie die Möglichkeit haben günstig an Holz zu gelangen, dann stellt ein Festbrennstoffkessel eine hervorragende Alternative dar!

Ein Niedertemperaturkessel

Ein solches Niedertemperaturkessel (abgekürzt NT-Kessel) wird auch als Heizwertkessel bezeichnet. Niedertemperaturkessel arbeiten mit einer niedrigen Betriebstemperatur. Diese entspricht etwa 35 bis 40 Grad Celsius. Dadurch kann es nicht zu Schäden durch Kondensation von Abgasen kommen.

Ein Brennwertkessel

Ein solcher Kessel nutzt die enthaltene Energie in einem Brennstoff fast komplett aus. Dazu wird die Wärmeenergie des Abgases zur Vorwärmung des Rücklaufwassers verwendet.

Es folgen noch weitere Informationen:

Wohin sollte man die Heizanlage tun?

Im Normalfall benötigen fast alle Heizsysteme einen separaten Raum, welcher auf die speziellen Anforderungen an Brandschutz, Raumgröße und Lüftung angepasst ist. Lediglich die Gasetagenheizung, welche eine komplette Wohnung beheizen kann benötigt keinen separaten Raum, da diese meistens in der Küche in der Nähe eines Abgasschachtes an die Wand montiert wird.

Was sollte eigentlich beheizt werden?

Um sowohl Wohnräume als auch Trinkwasser zu erwärmen benötigt man eine Heizungsanlage. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass man getrennt mit einem Brenner heizt und mit einer anderen Energiequelle das Trinkwasser erwärmt. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit Brenner und Solarenergie in Kombination zu verwenden.