Verschiedene Hausbauweisen im Vergleich

Wie Sie Ihre Ideen und Wünsche mit einer von verschiedenen zur Verfügung stehenden Bauarten realisieren:

Welcher Haustyp entspricht Ihren persönlichen Vorstellungen und Vorlieben in Hinsicht auf Bauart, sowie verwendete Materialien und Rohstoffe? Finden Sie es hier heraus und setzen Sie dies mit unseren Experten-Tipps in die Tat um.

Wir zeigen Ihnen alle entscheidenden Faktoren die dabei zu berücksichtigen sind auf. Alle planbaren Entscheidungen, Arbeitsschritte und ähnliche wirken sich konkret auf das Bauprojekt aus. Eine Übersicht über konventionelle und alternative Baumöglichkeiten finden Sie anbei.

Massivhäuser:

Steinhäuser: (Massivhaus)

Das gemauerte Steinhaus ist traditionell die klassische Bauart und zeichnet sich vor allem durch seine extreme Langlebigkeit und Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse
über Generationen hinweg aus. Der Maueraufbau erfolgt dabei mit je nach Hersteller unterschiedlich porigen Ziegeln.

Lehmhäuser: (Massivhaus)

Das Bauen mit Lehm liegt im Trend für ökologisches Bauen und das nicht nur im kommunalen Bereich. Ein aus der Natur gewonnener nachhaltiger Rohstoff wie Lehm kann sich je nach geographischer Region durchaus anbieten.
Da das Gebäude ebenso außen verputzt wird merkt man äußerlich keine Unterschiede zu Steinbauten.

Betonhäuser: (Massivhaus)

Auch Betonbauten und Häuser werden mittlerweile als Fertigteilelemente produziert.
Durch den extrem schweren und gleichzeitig sehr belastbaren und zudem langlebigen Beton können die Fähigkeiten von Materialwerkstoffen durch Kombination erhöht werden.

Stahlbau:

Die Stahlbauweise hat den großen Vorteil, dass diese gleichermaßen flexibel,
wie auch stabil und leicht ist. Optional kann Stahlbau auch ergänzend für die Stabilisierung oder Erweiterung von Gebäuden eingesetzt werden.

Holzhäuser:

Das Holzhaus ist neben dem gemauerten Haus aus Stein oder Ziegeln sicherlich eines
der nicht nur hier zu Lande traditionellsten Häuser.
Die meisten Holzhäuser sind heute nach einem fixen Schema gefertigte Produktionsserien. Dabei werden genau nach Fertigungslinie Balken oder Wände vorgefertigt und nachher entsprechend individuell zusammen gesetzt.

Blockhäuser:

Eine sehr rustikale und zum Bereich Holzbau zählende Bauform sind Blockhäuser.
Diese bestehen durchgehend aus Massivholz und sind dementsprechend sehr natürlich.

Fertigteilhäuser und Holzfertigteilhäuser:

Die neue Trend-Bauform in zahlreichen unterschiedlichen Variationen ist der Fertigteilbau.
Dazu zählt neben Bauten unter Verwendung von modernen Dämmwerkstoffen
vor allem der Holzfertigteilbau. Angewendete Schichtbauweise und verwendete Holzarten, sowie deren Beschaffenheit und Stückelung kann dabei nach Verfahren bzw. Hersteller, sprich gewählter Holzteil- oder Fertigbaufirma variieren.