Schematischer Bauablauf mit einem Architekten

Wie der Ablauf eines Bauvorhabens mit Hilfe eines geeigneten Architekten aussieht:

Anmerkung: Sie selbst als Bauherr entscheiden dabei, wann und bei welchen Phasen Ihres Bauvorhabens Sie der Architekt unterstützt bzw. gegen Bezahlung Ihre Interessen vertritt!

Zunächst erfolgen eine Prüfung, der Vertragsabschluss und Erwerb, sowie anschließende Eintragung der Grundstücksparzelle. Danach werden folgende Phasen nacheinander durchlaufen:

Phase 1-3

Bauplanung des zu errichtenden Gebäudes:

Diese geht von der Besprechung angefangen, über den Entwurf bis hin
zu den inkludierten Leistungen, sprich der finalen Ausbaustufe.

Phase 4

Baugenehmigung:

Vorlage und Genehmigung durch das örtliche Gemeindebauamt.

Phase 5

Umsetzung der Bauplanung:

Erteilung des Auftrages an den Architekten und darauf folgende Werksplanung.

Phase 6-7

Bauausschreibung für die Leistungsvergabe:

Dies sind die Subunternehmer, also die verschiedenen Lieferanten bzw. involvierten Handwerkerbetriebe.

Phase 8

Durchführung der Bauarbeiten:

Überwachung aller Kosten und Leistungen, sowie die entsprechende zugehörige Abnahme.

Komplettierung des Baukörpers:

Das Haus wird behördlich bewertet und nach Mängelfeststellung und eventuellen Korrekturmaßnahmen in Abstimmung mit dem Bauherrn behördlich abgenommen und grundbücherlich eingetragen.

Außenanlagenfertigstellung:
Dieser Schritt kann eventuell entfallen, falls eine Gestaltung der Grünflächen und Außenelemente auf Wunsch in Eigenregie durchgeführt wird bzw. dies so vereinbart wurde.

Phase 9

Abschließende Begehung und Endabnahme:

Nach einer Endbegutachtung, wiederum Mängellistung und eventueller Beseitigung erfolgt die Endabnahme durch den Bauherrn und die Gewährleitungserlöschung, was auch dann letztendlich auch zur Sicherheitsreservenausschüttung führt.

Danach erfolgen nur noch die Räumung der Baustelle und der Einzug der zufriedenen Bauherren.