Raumbedarf selber berechnen

Überlegen Sie sich im Vorfeld wie viel Wohnfläche sie haben möchten!

Das sollten Sie alles beachten

Sie sollten sich ein Raumprogramm überlegen. Stellen Sie sich die Fragen, welche Räume Sie benötigen und wie groß diese sein sollten. Der Artikel wird Ihnen bei der Frage wie viel Wohnfläche Sie benötigen weiterhelfen.

Ein Entwurf zum Raumbedarf

Sie sollten so flexibel wie möglich planen. Denken Sie daran, dass sich vielleicht Ihre Ansprüche und Bedürfnisse im Laufe der Zeit ändern werden.
Denken Sie über ein Raumprogramm nach. Möchten Sie vielleicht einen Keller? Zu einem Keller könnten bspw. Räume wie ein Waschraum, Fitness- und Abstellraum gehören. Allerdings sollten Sie dabei beachten, dass das Haus mit Keller um einiges teurer wird! Sie sollten sich also nur dafür entscheiden, wenn Ihnnen dieser Komfort auch wirklich etwas wert ist. Ansonsten sollten Sie darauf eher verzichten, da es die Kosten in die Höhe treibt.
Außerdem sollten Sie daran denken, dass es sein kann, dass das Haus irgendwann mal anders genutzt wird. Auch sollten Sie über die Möglichkeit einer separaten Wohnung nachdenken, die man anschließend untervermieten könnte.

Folgende Fragen sollten Sie sich selbst stellen:

1. Für wie viele Bewohner soll das Haus gebaut werden?
2. Möchten Sie getrennte Wohnbereiche in Ihrem Haus haben, zum Beispiel, damit mehrere Generationen zusammen wohnen können?
3. Möchten Sie einen eigenen Büro- oder Arbeitsbereich in Ihr Haus integrieren?
4. Ist das Haus noch bewohnbar, wenn man selbst irgendwann vielleicht keine Treppen mehr steigen kann? Auch an diese Frage sollten Sie unbedingt denken!
5. Benötigen Sie eine Garage um ein oder vielleicht sogar mehrere Fahrzeuge unterzustellen (zum Beispiel Auto, Motorrad und ähnliches)?
6. Möchten Sie extra Räume im Haus haben, um dort bestimmten Hobbys nachgehen zu können?
7. Soll später die Möglichkeit bestehen das Haus zu erweitern oder zu teilen?
8. Möchten Sie eine Einliegerwohnung später oder gleich abtrennen? Sollte das der Fall sein, dann müssten Sie verschiedene Vorkehrungen treffen. Dazu gehören zum Beispiel ein extra Eingang und/oder getrennte Stromkreise.
9. Möchten Sie ein Teil des Hauses irgendwann vermieten? Das sollte man zum Beispiel beachten, wenn man Kinder hat und diese irgendwann ausziehen werden. So könnte ungenutzte Wohnfläche entstehen.
10. Möchten Sie Ihr Haus vielleicht irgendwann verkaufen? Falls das der Fall sein sollte, dann denken Sie daran, dass je mehr Komfort es im Haus gibt, desto höher wird der spätere Verkaufspreis sein.