Multimediaraum planen & virtuell einrichten – mit 3D CAD Software

Einen eigenen Multimediaraum zu gestalten, der eine ganz besondere Atmosphäre für den heimischen Kinoabend zaubert, ist eine ganz besondere Bereicherung der heimischen Lebensart. Hier kann man durch die Installation von hochmodernen Audio- und Videogeräten einen echten Kinoerlebniseffekt erzielen, der die Abende mit Freunden und Familie zu einem ganz besonderen Event macht.

Neben der technischen Ausstattung ist natürlich auch die Möblierung und Ausstattung des Multimediaraumes sehr wichtig, um eine entsprechende Wohlfühlatmosphäre zu gestalten. Hier sind die Geschmäcker natürlich verschieden und es gibt bei der Einrichtung natürlich sehr viele Möglichkeiten, diese auf den individuellen Geschmack anzupassen.

Multimediainstallationen kann man an verschiedenen Plätzen im Haus einrichten. Auch Außeneinrichtungen im Garten oder am Pool sind denkbar, wenn man hier für eine besondere Gelegenheit oder eine Party eine besondere Atmosphäre zaubern will.

Für die Dauerinstallation eines Multimediaraumes eignet sich jedoch ein separater Raum am besten. Hier kann man einen einzigartigen Wohlfühlraum kreieren, in dem man im Kreise seiner Lieben schöne Abende verbringen kann und sich ganz seinem Filmerlebnis widmen kann.
Multimediaraum planen und einrichten

Wie finde ich die richtigen Inspirationen für die Gestaltung eines Multimediaraumes ?

Im Internet lassen sich unzählige gelungene Beispiele für die Gestaltung eines schönen Heimkinos finden. Es empfiehlt sich, sich über das reiche Bildmaterial einfach erst einmal inspirieren zu lassen und ggf. Elemente und Details zu notieren, die den persönlichen Geschmack besonders gut getroffen haben. Hier lassen sich dann auch mögliche Varianten – von der Außeninstallation, einer offenen Raumgestaltung bis hin zur Einrichtung eines separaten Multimediaraumes auffinden.

Die Filmfläche und die Zubehörgeräte bilden natürlich erst einmal den Kern der Gestaltung. Wie man den Raum dann einrichtet und mit welchem Dekor man ihn versieht, hängt wiederum nur vom persönlichen Geschmack ab. Steht Gemütlichkeit im Vordergrund, wird man bei der Ausstattung eines Raumes anders vorgehen als bei einer Außeninstallation.

Wie starte ich meine Gestaltung des Multimediaraumes ?

Je nach Installationsort bieten sich verschiedene Möglichkeiten der Gestaltung an.
Als Basis beginnt man immer mit den technischen Installationen – dazu gehören auf jeden Fall der High-Definition-Projektor und ein High-Definition-Bildschirm.
Echte Filmfans werden den Multimediaraum in einem ruhigen Zimmer einrichten, weil sie dort am besten die Filmatmosphäre auf die Zuschauer wirken lassen können.

Sehr wichtig ist auch eine gelungene Beleuchtung, die eine minimale Helligkeit im Raum zulässt, die während des Filmevents nicht vom Bildschirm ablenkt. In Filmpausen sollte der Raum angenehm zu beleuchten sein, sodaß er eine stimmungsvolle und gemütliche Atmosphäre ausstrahlen kann.

Bei der Einrichtung sollte man darauf achten, dass Stühle, Sessel oder auch Tische stets so platziert sind, das jeder Besucher den Bildschirm aus einer ähnlich guten Perspektive und Höhe auch betrachten kann. Zusatzausstattungen, wie z.B. ein kleiner Kühlschrank für frische Getränke, platziert man am besten seitlich oder hinter den Sitzgelegenheiten, damit man sie beim Filmerlebnis nicht im Bild hat.

Falls für den Raum ein Projektor nicht besonders geeignet sein sollte, kann man auch einen großen Flachbildfernseher installieren, der dann jedoch mindestens 52 Zoll Durchmesser haben sollte. Diesen kann man dann auch gut mit einem Heimkino- Soundsystem verbinden und einen Blu-Ray-Player anzuschaffen, der eine optimale Bildqualität der Filme liefern kann.

In welcher Farbe gestaltet man die Wände im Multimediaraum am besten ?

Da es im Multimediaraum um das Filmerlebnis geht, bietet es sich an, die Wände sehr schlicht und möglichst in einer dunklen Farbe zu halten. Dunkle Farben für die Wände werden immer empfohlen, da diese das Licht im Raum am besten absorbieren können und auch den Sound besser wirken lassen. Der Effekt ist durchaus spürbar im Vergleich zu hell gestalteten Räumen. Einfach gestaltete Wände lenken nicht vom Filmerlebnis ab und unterstützen einen vollen, satten Ton. Wer dennoch nicht auf eine kreative Wandgestaltung verzichten will, sollte evtl. grobkörnige, dunkle Farbe auf den Wänden auftragen.

Multimediaraum planen & virtuell einrichten - mit 3D CAD Software

Wie sollte der optimale Fußboden in einem Multimediaraum beschaffen sein ?

Echte Filmfans verwandeln ihre Filmräume gerne in ein ganzes Theater. Dafür unterteilen sie den Boden des Raumes dann in verschiedene Ebenen um auch den weiter hinten sitzenden Besuchern eine angenehme Zuschauerposition zu bieten. Grundsätzlich bietet sich ein Holzboden an, aber die optimale Lösung ist ein Teppichbodenbelag von Wand zu Wand. Der Teppichboden absorbiert optimal den Schall im Raum und die Soundeffekte des Films können deshalb am besten im Raum wirken.

Welches technische Equipment ist notwendig um eine gute Ausstattung im Multimediaraum zu haben ?

Eine solide Grundausstattung eines Heimkinos verlangt ein modernes Heimkinosystem. Welches dabei das Richtige ist, hängt sehr stark von der Größe und Beschaffenheit des Raumes ab. Auch spielt es eine große Rolle, wie viele Personen man maximal dort zu einem Filmerlebnis unterbringen möchte.
Bei großen Räumen und vielen Zuschauern braucht man schon einen Projektor und eine Leinwand um allen ein gutes Filmerlebnis zu bescheren.
Bei kleineren Räumen und weniger Personen kann ein Großbild TV durchaus ausreichend sein. Auf Surroundlautsprecher sollte man aber auch hier nicht verzichten, um ein optimales und eindrucksvolles Filmerlebnis zu ermöglichen.

Welche besonderen Tipps gibt es für die Dekoration des Heimkinos ?

Hier ist an erster Stelle einmal eine gute Beleuchtung wichtig. Für die Sitzgelegenheiten sind alle Spielmöglichkeiten offen – moderne Stühle oder Sessel kommen genauso in Frage wie z. B. Liegen oder auch ganze Liegeflächen, die evtl. mit weichen Matratzen ausgestattet sind. Extrausstattungen können z. B. Becherhalter oder Snackschalen sein, aber auch Extrakissen und sogar Fußmassagegeräte sind in einigen voll ausgestatteten Heimkinos zu finden. In kleineren Räumen kann man auch durch kleine Sofas eine behagliche Atmosphäre zaubern. Bei einem Außenevent bieten sich neben bequemen Gartenmöbeln auch Sitzsäcke oder Matratzen an, die für den Außeneinsatz geeignet sind.

Für einen gelungenen Filmevent kommt es also neben der richtigen Beleuchtung auf einen guten Sound an, eine optimale Bildqualität auf der Projektionswand und natürlich auch den richtigen Abstand und die richtige Positionierung der Sitzgelegenheiten zur Filmwand. Wer einen größeren Raum zur Verfügung hat, kann im hinteren oder seitlichen Bereich auch eine kleine Bar einrichten. Die Böden sollten einfach gestaltet und am besten mit einfarbigen Teppichböden in dunklen Farben belegt sein.

Kann man eine Gestaltungsanleitung für die Einrichtung eines Multimediaraumes finden ?

Im Internet findet man viele Empfehlungen für die technische Ausstattung eines Multimediaraumes. Hier kann man sich ganz gut an das individuell passende technische Equipment für die eigenen Räumlichkeiten herantasten. Für die sonstige Einrichtungsgestaltung spielt der persönliche Stil und der persönliche Geschmack eben eine große Rolle – wir wollen im Folgenden einmal ein paar unterschiedliche Stilrichtungen beschreiben.

Der modern gestaltete Multimediaraum

Für ein modernes Heimkino sollte man als erstes den richtigen Raum bestimmen. Dieser sollte ruhig gelegen sein und möglichst wenig natürliches Tageslicht zu bieten haben. Tageslicht stört das Filmerlebnis.
Bei der Möblierung sollte der Komfort der Zuschauer im Vordergrund stehen. Je nach Größe des Raumes und der Anzahl der Zuschauer sollten die Sitzmöbel so ausgesucht werden, dass alle Personen komfortabel und in einer guten Position zur Filmwand das Filmerlebnis genießen können. Der High-Definition-Bildschirm gibt dem modernen Heimkino die richtige Atmosphäre. Moderne Kunst an Wänden oder kunstvoll gestaltete Filmplakate geben dem modernen Look den letzten Schliff.

Der Multimediaraum im industriellen Stil

Der industrielle Stil zeichnet sich durch eine geräumige Umgebung aus. Großzügig angelegte Sitzbereiche und eventuell auch Liegeflächen in einem reduzierten und minimalistischen Look sind für diesen Stil typisch. Ledermöbel und generell dunkle Farben sind hier besonders stilecht.
Neben Ledersofas und Sesseln aus Leder findet man hier auch häufig Ledersitzsäcke. Die Böden sind meist mit einem dunklen einfarbigen Teppichboden ausgestattet und die Wände sind ebenfalls dunkel und einfarbig gehalten. Dekorative Elemente findet man hier kaum, dafür aber eventuell komfortable Liegegelegenheiten und eine Bar aus dunklem Holz.

Der Multimediaraum im Countrystil

Der Countrystil lebt von der Holzeinrichtung. Er hat meist gemütliche Sitzecken zu bieten und ist ansonsten mit rustikalen und auch exotischen Holzmöbeln eingerichtet. Auch kommen hier häufig schöne, schwere Vorhänge für die Fenster zum Einsatz, gepaart mit einer indirekten Beleuchtung an den Raumseiten. Hier findet man auch dekorative Teppiche auf den Böden und traditionelles Dekor. Der Countrystil eignet sich besonders für kleinere Räume, die auch nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zulassen und bei denen der Wohlfühlfaktor im Vordergrund steht.
Für größere Räume empfehlen sich in diesem Stil großzügige Einzelsofas in dunklen Farben und eine vollständige Belegung des Bodens mit Teppichen von einer Wand zur anderen.

Ein Multimediaraum kann durchaus der schönste und komfortabelste Raum des Hauses werden und sich bei echten Filmfans geradezu zum Mittelpunkt des eigenen Heims entwickeln. Es lohnt sich also, Mühe und Zeit in die Gestaltung des eigenen Heimkinos zu investieren, um dann viele schöne Abende im Kreise von guten Freunden und der Familie dort verbringen zu können.

Räume virtuell einrichten

Um die Einrichtung eines gelungenen Multimediaraumes im Vorfeld schon optimal planen zu können, kann man heute auch auf eine leistungsstarke Einrichtungssoftware zurückgreifen. Diese Programme, wie z. B. der Plan7Architekt, bieten eine umfassende Planung des Raumes am Computer. Man kann hier den Grundriss des Raumes anlegen und über ein Einrichtungsprogramm den Raum bereits am Computer voll ausstatten. Dies kann sehr hilfreich sein, um die Möglichkeiten des Raumes im Vorfeld bestmöglich auszuloten und die geeigneten Möbel zu finden. Ein virtueller Katalog mit 3D Objekten erlaubt es, Einrichtungsgegenstände im Raum zu platzieren und zu verschieben – auch können Einrichtungsgegenstände mit diesem Programm selbst gestaltet werden. Es ist möglich, verschiedene Lichtverhältnisse zu simulieren und man kann hervorragend mit verschiedenen Einrichtungsgegenständen im Raum spielen und viele Varianten ausprobieren.