[rev_slider alias="dachaufstockung"]

Dachaufstockung am Haus planen – mit dem Plan7Architekt

Parallel arbeiten in 3D & 2D

Mit unserer CAD-Architektur Software für Windows geben wir Ihnen ein umfangreiches Werkzeug an die Hand, das dabei hilft, Ihr Traumhaus zeichnerisch und verzögerungsfrei zu realisieren. Eine zwei- und eine dreidimensionale Zeichenoberfläche helfen dabei, Elemente wie Fenster, Türen, einzelne Wände, Treppen und Objekte frei zu positionieren.

Bauplan-selber-zeichnen-oder-erstellen-in-3D-und-2D-e1541148729768
3D-Visualisierung-zum-Bauen

Für reale & virtuelle Bauvorhaben geeignet

Die Hausplaner Software hilft Ihnen auf Ihrem Weg eines jeden Bauvorhabens und unterstützt Sie von der Projektierung bis hin zur Realisierung. Damit ist der Plan7Architekt für Windows eine intuitive Lösung für Immobilienmakler und –planer sowie private Investoren. Unsere CAD-Software berücksichtigt alle relevanten Anforderungen an eine professionelle Bauzeichnung.

Zeitsparende vereinfachte Bedienung

Selbst Laien gelingt es problemlos, den Plan7Architekt als leicht bedienbares Tool für die Hausplanung einzusetzen – und das ohne auf einen großen Funktionsumfang verzichten zu müssen. Die CAD-Software zeichnet sich durch Ihre intuitive Bedienbarkeit aus – für eine sorgenfreie und detaillierte Projektierung.

Treppe-im-Bauplan-zeichnen
2D-Schnitte-mit-Architektursoftware

2D/3D Schnitte & Ansichten für den Bauantrag

Ganz gleich, ob Sie für einen Bauantrag einem bestimmten Maßstab folgen müssen oder auf den bewährten 1:100 Maßstab vertrauen – der Plan7Archtiekt unterstützt Sie kompetent. Wählen Sie Ihren Wunschmaßstab und erstellen Sie fachgerechte Schnitte für Ihren Bauplan.

11

Automatische Außen- & Innenbemaßung

So intuitiv wie sich der Plan7Architekt präsentiert, so intelligent und zeitsparend unterstützt er Sie auch in Ihrem Anliegen. So erfolgen automatische Bemaßungen auf Basis von Berechnungen sowohl für Innen- als auch Außenmaße.

automatische-Außenmaße-im-Bauplan
3D-Objekte

Mehrere Millionen 3D Objekte von Google SketchUp

Der Plan7Architekt ermöglicht es auch, die bereits vorhandene Vielfalt fertiger Objekte zu genießen. So lassen sich nicht nur Wohnräume, sondern auch Küchen und Bäder effizient mithilfe Googles SketchUp-Datenbank planen. Millionen fertiger Objekte warten darauf, von Ihnen neu eingebunden und positioniert zu werden. Selbstverständlich lassen sich diese auch mit Ihren eigenen Kreationen kombinieren und verleihen so Ihrem Bauvorhaben Detailreichtum.

Hilfe & Support

Unser Erste-Schritte-Handbuch finden Sie direkt im Programm – es ermöglich einen schnellen Einstieg und unterstützt Sie während des Planungsprozesses mit nützlichen Hinweisen & Tipps. Zusätzlich stehen nach dem Kauf unsere Videoanleitungen sowie unsere Support-Mitarbeiter zur Verfügung und beantworten gern Ihre Fragen. Für einen regen Austausch wurde zusätzlich das Kunden-Forum geschaffen: Der ideale Platz für die Kommunikation mit anderen Anwendern.

Hilfe-Support-im-Plan7Architekt

Die Vorteile

NEU: Heute kaufen, in 14 Tagen bezahlen über Klarna

  • Auf 3 PCs gleichzeitig nutzbar
  • Millionen 3D Objekte
  • Support-Ticket-System
  • Austausch mit dem Architekten möglich
  • 14 Tage Widerrufsrecht für Verbraucher
  • Kunden-Austauschforum
  • neuester 3D-Kern
  • 3D Visualisierung in Echtzeit
  • Umfangreiche Objekt- & Elementeditoren
  • Schnitte und Planzusammenstellung
  • Paralleles Arbeiten in 2D & 3D
  • 100% Käuferschutz
  • Deutsche Baustandards
  • Regelmäßige Updates
  • unbegrenzter Zugang zum Download

Die Kernfunktionen der Software

Grundrisserstellung nach deutschen Baustandards

Neben umfangreichen Planungshilfen unterstützt Sie die Software auch mit der freien Wählbarkeit wichtiger Parameter für Bauanträge. So verändern Sie neben der Beschaffenheit der Wände wie deren Material und Schraffur auch Niveauhöhen oder Wanddicken. Bereits vorab sind beispielhafte Grundrisse enthalten, die Sie nach Belieben anpassen und editieren können. Neuplanungen werden zudem durch ein Portfolio aller gängigen Wandarten vereinfacht.

Einrichtungsplanung

Millionen 3D-Objekte im Objektkatalog warten darauf, in das digitale Wohnumfeld integriert zu werden. Selbstverständlich können Sie auch Ihre Originalmöbel verwenden, der Objekteditor des Plan7Architekts realisiert Ihre Vorstellungen und lässt Sie einfach Editierungen vornehmen.

Austausch mit dem Architekten

Nahtlose Kommunikation ist das Credo unseres Plan7Architekts. So werden beispielsweise ein nahtloses und paralleles Arbeiten von Kunde und Architekt ermöglicht. Entwürfe des Architekten lassen Sich im Plan7Architekt darstellen und auch weiter anpassen. Dasselbe gilt für den Architekten: Gängige Profi-Programme wie AutoCAD, Arcon, Archicad und SketchUp verarbeiten die von Ihnen erstellen Projektdateien.

Fotorealistische 3D Visualisierung

Erwecken Sie ihre Planungen zum Leben und erstellen Sie aus Ihren Projekten multimediale Präsentationen. Die neueste 3D-Engine überträgt alle zweidimensionale Projekte in kompromissloser Qualität verzögerungsfrei in 3D-Darstellungen. Simulierte Tageszeiten, Schattierungen sowie individuelle Details wie eigene Hintergrundbilder und auswählbare Tageszeiten unterstreichen Ihr Vorhaben und geben ihm einen lebendigen Charakter.

Automatische Dachkonstruktion

Nicht nur das Innenleben und die Wände lassen sich individuell gestalten – Ihr Freiraum erstreckt sich bis zu der Dachgestaltung, die durch ein Portfolio gängiger Dacharten unterstützt wird. Selbige lassen sich detailgenau anpassen und individualisieren, sodass beispielsweise auch der Holzkonstruktion nichts im Wege steht.

Gelände- & Gartenplanung

Den letzten Feinschliff bietet Ihnen der Geländeeditor. Er hilft Ihnen, realitätsnah umgebende Grünanlagen nachzubilden und Ihr Haus so in ein stimmiges Gesamtumfeld einzubetten – inklusive aller charakteristischen Geländemerkmale wie Rampen und Höhenunterschiede.

Allgemeine Informationen über die Dachaufstockung

Wer sich mehr Wohnraum im eigenen Haus wünscht, kann entweder anbauen oder auch sein Dach aufstocken. Letzteres ist oft die einzige Möglichkeit, wenn nicht mehr Fläche auf dem Grundstück zur Verfügung steht, das bebaut werden kann. Zwar ist die Aufstockung eines Dachs mit einem nicht unbedingt geringen baulichen Aufwand verbunden, allerdings oft eine gute Lösung, wenn man dringend mehr Fläche im Haus braucht. Wichtig: Für eine Aufstockung ist zwingend eine Genehmigung erforderlich, die vom Bauordnungsamt erteilt wird.

Worauf gilt es bei der Dachaufstockung zu achten?

Die wichtigsten Aspekte bei einer geplanten Dachaufstockung sind die Berücksichtigung der baulichen Voraussetzungen und die baulichen Gegebenheiten in der näheren Umgebung.
Auch muss zunächst geprüft werden, ob die Statik des Hauses eine Aufstockung erlaubt. Hier ist es die sicherste Lösung, sich zunächst an einen Gutachter zu wenden, der das Gebäude untersucht. Bringen Sie außerdem in Erfahrung, ob es spezielle Richtlinien gibt, an die man sich bei einer Dachaufstockung halten muss, wie zum Beispiel eine festgelegte Giebelhöhe oder eine bestimmte Dachform. All diese Aspekte müssen mit dem Bauamt geklärt werden, ehe man mit dem Umbau beginnt – vorher darf nichts verändert werden.

Verschiedene Möglichkeiten für die Aufstockung eines Dachs

Plant man, das Dach seines Hauses aufzustocken, hat man hierfür zwei Möglichkeiten: Einerseits lässt sich der Kniestock erhöhen, andererseits kann auch direkt ein komplett neues Geschoss errichtet werden.
Der Kniestock beschreibt dabei die Wand, welche sich an der Trufseite von einem Steildach befindet. Hier liegt die Seite mit den Dachschrägen nicht auf der Geschossdecke auf, sondern auf einer niedrigen Mauer, die auf die Decke aufgesetzt wurde. Der Name rührt daher, dass die schräge Dachfläche und die aufrechte Wand an den Winkel eines gebeugten Knies erinnern. Somit trägt der Kniestock die gesamte Dachlast. Bereits ein geringer Kniestock mit einer Höhe von 80 cm bringt rund 30 % mehr Wohnfläche ein – somit lohnt sich der Umbau in jedem Fall.

Die zweite Möglichkeit ist, ein ganzes Geschoss zu erreichten. Dies kann am einfachsten bei Häusern mit einem Flachdach durchgeführt werden. Man trägt also das Dach ab und setzt ein weiteres Geschoss darauf. Erforderlich ist dafür lediglich die Errichtung eines Dachstuhls, danach kann ein Steildach aufgesetzt werden.

Wie sich der Kniestock beim Dach erhöhen lässt

Am einfachsten ist die Erweiterung eines Kniestocks bei Neubauten. Es ist ratsam, schon bei der Planung eines neuen Hauses schon zu überlegen, wie man die obere Etage später nutzen will. Selbst wenn dieser Bereich zunächst ausgespart und erst einige Jahre danach ausgebaut werden sollte, ist es in jedem Fall sinnvoll, wenn die Höhe bereits bis zu einem gewissen Grad nutzbar ist.

Natürlich gibt es ebenso die Möglichkeit, bei einer Bestandsimmobilie eine Erhöhung des Kniestocks durchzuführen. Durch diese bauliche Veränderung wird das ganze Dach des Hauses angehoben, was natürlich einen großen Aufwand mit sich bringt – doch dieser kann absolut rentabel sein, wenn dringend mehr Wohnfläche nötig ist.

Unterschieden wird bei der Erhöhung des Kniestocks zwischen der Variante mit einer Abtragung mit Wiederaufbau und der hydraulischen Anhebung.
Bei der ersten Variante trägt eine Fachfirma den Dachstuhl Schritt für Schritt ab. Danach wird der Kniestock erhöht und anschließend durch einen erneuten Einbau des Dachstuhls ergänzt.
Bei der hydraulischen Anhebung wird die Dachkonstruktion durch hydraulische Stützen abgefangen. Wenn sämtliche Verbindungen zum sich darunter befindenden Gebäude getrennt worden sind, können sehr leistungsstarke hydraulische Pumpen das ganze Dach in einem Stück anheben. Durch die nun entstandenen Zwischenbereiche kann der Kniestock erhöht werden.

Bei beiden Methoden handelt es sich um sehr komplizierte bauliche Veränderungen, die keinesfalls selbst vorgenommen werden können. Wenden Sie sich also stets an eine Fachfirma, die in der Regel selbst entscheiden wird, welche Variante besser geeignet ist.
Denn: Ein Fehler beim Ausbau kann im schlimmsten Fall schlimme bauliche Schäden mit sich bringen, die sich später nicht mehr korrigieren lassen.

Die Errichtung eines neuen Geschosses durch eine Dachaufstockung

Wird ein Haus mit Flachdach erhöht, dann handelt es sich dabei um die Errichtung um eines komplett neuen Geschosses, das später als Wohnfläche genutzt werden kann. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind hier ganz vielfältig, wenn die statischen Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Zunächst wird ein Dachdurchbruch durch die derzeitige Geschossdecke durchgeführt, um den oberen Teil an den Rest des Hauses anschließen zu können. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Aufstockung, wie beispielsweise mit einem Steildach als Walm- oder Satteldach, mit einer Konstruktion aus Holz oder Metall oder auch mit einer partiellen Dachaufstockung, auf der dann ein Dachgarten entsteht.
Für welche Lösung man sich entscheidet, bleibt einem selbst überlassen und hängt vom eigenen Geschmack und dem Budget ab.