Hausbau-Ratgeber: Der Stahlbau

Leichtigkeit und Stabilität eines Stahlbaus

Jeder, der sich für ein Haus aus Stahl entscheidet, hat mehr Möglichkeiten, was Gestaltung, Konstruktion und Aussehen des Hauses betrifft. Mit dieser Bauweise hat man die Möglichkeit Massivität und Feingliedrigkeit zu erreichen.

Wenn man sich für einen Stahlskelettbau entscheidet, dann hat man viele Vorteile. Denn die Konstruktion bei dieser Bauweise ist besonders einfach, aber gleichzeitig auch besonders stabil. Des weiteren hat man den Vorteil, dass ein Stahlskelletbau als besonders wirtschaftlich gilt, da diese Bauart schon seit über 100 Jahren effizient genutzt wird, wodurch die Arbeiten auf der Baustelle besonders schnell vonstatten gehen. Des weiteren hat man so die Möglichkeit, das Haus leicht umbauen zu können. Mit einem Stahlskelettbau hat man einen Wohnflächenzuwachs im Vergleich zur Massivhauslösung. Unter anderem erreicht man mit dieser Bauweise geringere Wanddicken, was sich platzsparend auswirkt.

Eine weitere Besonderheit bei dieser Bauweise liegt darin, dass man die Möglichkeit hat die leichte Konstruktion sichtbar zu machen, wodurch solche Häuser häufig leicht, offen und feingliedrig erscheinen. Des weiteren spart man sich bei dieser Bauweise Kosten, was insbesondere daran liegt, dass es ein geringeres Konstruktionsgewicht gibt, wodurch man weniger große Fundamente benötigt.

Daneben gibt es noch weitere Vorteile. Einen großen Vorteil stellt zum Beispiel die Bauzeit dar, die kürzer ist, als bei anderen Bauarten. Dadurch kann man das Haus früher verwenden und man spart sich weitere Kosten. Des weiteren hat man eine große Freiheit was die Raumnutzung angeht, sowie eine große Flexibilität beim Ablauf des Baus und eine verminderte Baustelleneinrichtung, was wiederum Kosten verringert.