Grundstücksgröße und Zuschnitt des Grundstücks

Nicht jedes Grundstück ist gleich

Grundstücksgröße und Grundstücksform, die benötigt werden, sind von den verschiedenen Erfordernissen abhängig.

Die Maße für ein Grundstück, um hierauf ein Haus zu bauen, sind zumeist standardmäßig. Es soll zwar nicht viel kosten aber den eigenen Grund und Boden mit einer gewissen Privatsphäre darstellen. Wenn man zwischen den verschiedenen Faktoren wie Kosten, Zweckdienlichkeit und Bequemlichkeit jongliert, können nachfolgende Gedanken behilflich sein:

Ein freistehendes Einfamilienhaus von 1 ½ Geschossen Höhe mit einer Grundfläche von etwa 120 Quadratmetern sollte auf einem Grundstück von ungefähr 400 bis 500 Quadratmetern errichtet werden, wobei die Grenzabstände berücksichtigt werden; hierbei kommt es auf die gewünschte Größe des Gartens an. Handelt es sich um eine Doppelhaushälfte von gleicher Höhe und gleicher Grundfläche, so werden hier 300 bis 400 Quadratmeter unter ähnlichen Voraussetzungen der Grenzabstände und Gartengröße benötigt. Wenn es um ein Reihenhaus geht, das zwei Etagen besitzt und die Grundfläche 80 Quadratmeter betragen soll, wird in etwa eine Grundstücksgröße von 150 bis 300 Quadratmeter, je nach Größe des Gartens, erforderlich.