Die Bauabnahme des Fertighauses – worauf achten?

Was Sie alles beachten sollten!

Im Folgenden erklären wir Ihnen auf was Sie alles bei der Bauabnahme des Fertighauses achten sollen. Wir zeigen Ihnen auf, auf welche Details Sie achten sollten.

Die Bauabnahme wird immer nach der Fertigstellung des jeweiligen Objektes vollzogen

Sollte es zum Beispiel der Fall sein, dass Sie Teile Ihres Baus selbst erbringen, dann sollten Sie einen Gutachter beauftragen. Dieser soll Ihre Eigenleistung am Bau unabhängig bewerten. Das sollte aufjedenfall gemacht werden, bevor der Baupartner weiterbaut.

Bevor die Bauabnahme vollzogen wird, sollte man diese gut planen und vorbereiten. Dabei sollte man auch eine Vorbegehung vereinbaren, damit man sich Zeit lassen kann mögliche Mängel zu begutachten. Auch hierbei ist es wichtig, dass das im Protokoll zur Bauabnahme festgehalten wird. Wenn zum Beispiel irgendwelche Mängel festgestellt werden, dann sollten diese unbedingt im Protokoll festgehalten werden. Die Mängel sollten anschließend auch vom Bauträger anerkannt werden, welcher dies auch im Protokoll unterschreiben soll. Sie haben auch die Möglichkeit einen Gutachter miteinzubeziehen. Die entsprechenden Mängel sollten aufjedenfall auch mit einer Kamera festgehalten werden.

Noch ein Tipp für Sie

Sollte es Meinungsverschiedenheiten geben, so sollten Sie versuchen diese aus der Welt zu schaffen. Fragen Sie sich jetzt warum? Das können wir Ihnen ganz einfach sagen:
Ein Rechtsstreit ist in der Regel sehr teuer und kostet unnötig Nerven und Geld. Auch Ihr Partner wird in der Regel daran interessiert sein einen Rechtsstreit zu vermeiden.