Dachflächenfenster selber planen – mit 3D CAD Software

Dachflächenfenster – sie sorgen für wohnliche Atmosphäre unter dem Dach und machen so viele Dachgeschosse überhaupt erst wohnenswert und attraktiv. Doch haben moderne Dachflächenfenster viel mehr Vorteile, als auf den ersten Blick angenommen.

Lichteinfall

Dachgeschosse verkommen häufig zu Lager- und Stauräumen für den Krempel, den wir tagtäglich nicht benötigen und nicht im Weg rumliegen haben wollen. Dachgeschosse zum Wohnen zu nutzen, ist ohne eine natürlich Lichtquelle kaum möglich. Gauben sorgen zwar für Platz, doch fällt durch die, häufig kleinen, Gauben Fenster kaum Licht in die Fläche. Moderne Dachflächenfenster sorgen hier für ausreichend Licht und machen selbst Dachgeschosse freundlich hell und einladend. Durch Lamellen, Plissees oder Rollos kann der Lichteinfall tagesabhängig gesteuert werden und sorgt so dafür, dass sich die Bewohner stets wohl fühlen.

Wärme

Früher als Wärmebrücken verachtet können moderne Dachflächenfenstern in Hinsicht auf ihre Isolationswerte mit normalen Fenstern problemlos mithalten. Moderne Dachflächenfenster minimieren die Wärmeverluste. Durch Schattierungsmöglichkeiten bleiben die Räume unter den Dachflächenfenster auch an heißen Sommertagen angenehm kühl und lassen so auch die Nächte erholsam werden. Während alte Dachflächenfenster zum Lüften immer komplett geöffnet werden mussten, bieten moderne Fenster heute unzählige Möglichkeiten der Belüftung. Teilweise reicht es aus, die Fenster so minimal zu öffnen, dass diese auch bei Wind und Regen leicht geöffnet bleiben können.

Öffnet man nun die Fenster im Erdgeschoss des Hauses, entsteht eine Art Kaminwirkung und es reicht aus, die Dachflächenfenster minimal zu öffnen, um ein optimales Lüftungsergebnis zu erzielen. Moderne Dachflächenfenster verfügen über eine Vielzahl von Sensoren, mit denen Beispielsweise Verschattungseinrichtungen automatisch geöffnet oder geschlossen werden, sodass Sie keine Sorgen haben müssen, dass sich Ihre Räume unnötig aufheizen aus auskühlen.

Stromersparnis

Durch die zusätzliche Belichtung mit Hilfe der Dachflächenfenster können Sie des Öfteren Ihr künstliches Licht auslassen und sparen somit Strom – und damit bares Geld.
Das passende Dachfenster

Der Markt an Dachfenster ist so vielseitig und individuell, wie die Vorstellung der Menschen zum Wohnen ist. Neben dem klassischen Dachfenster gibt es heutzutage diverse Sonderausführungen, wie zweigeteilte Fenster für besseren Ausblick, Dachfenster, die sich zum Dachausstieg eignen, Klappfenster, Schwingfenster und diverse Scheibenausführungen. Dachflächenfenster müssen, aufgrund ihrer Lage im Dach stärkeren Belastungen durch Wind und Regen standhalten als Standartfenster. Auch die Ableitung von Regenwasser muss einwandfrei funktionieren, ansonsten drohen Feuchtigkeitsschäden. Der Einbau eines Dachfensters sollte daher einem Profi überlassen werden. Immer moderner werden Dachfenster in besonders großen Formaten. Doch hierbei gibt es zu bedenken, dass Dachfenster häufiger gereinigt werden müssen. Bei besonders großen Flächen gibt es hier unter Umständen Probleme.
Ist das passende Dachfenster aus dem richtigen Material, es gibt Holz-, Aluminium- und Kunststofffenster gefunden, wird zunächst das Dach für den Einbau vorbereitet. In das Dach wird die Öffnung für das Fenster geschnitten und ein spezielles Haltesystem eingebaut. Das Dachfenster wird später auf die Halterung aufgesetzt. Generell empfiehlt es sich, dass die untere Kante des Fensters ca. 90 bis 120 Zentimeter über dem Fußboden liegt, die Fenstergriffe befinden sich auf der Unterseite des Fensters. Die Oberkante des Fensters liegt in der Regel 200 Zentimeter über dem Boden. Mit diesen Werten erhalten Sie einen optimalen Lichteinfall.

Pflege des Fensters

Dachflächenfenster sind pflegeintensiver als normale Standartfenster. Auf Dachflächenfenstern lasten andere Belastungen, sei es durch Sonneneinstrahlung, Regen oder Schnee. Eine regelmäßige Wartung durch einen Fachmann ist unabdingbar. Nur durch einen Profi lassen sich Schwachstellen vor einem Schadenseintritt erkennen und beseitigen. Auch die Elektronik kann Probleme bereiten, lässt sich jedoch in der Regel schnell reparieren. Besonders pflegeaufwendig sind Fenster aus Holz. Diese müssen regelmäßig begutachtet und nachgestrichen werden.
Um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden, müssen defekte Stellen an den Fenstern oder Glasbrüche durch Stürme, Äste oder Hagelschauer sofort behoben werden. Eine Glasbruchversicherung übernimmt die entstehenden Kosten.

Grundsätzlich gilt für die Reinigung von Dachflächenfenstern: Niemals bei direkter Sonneneinstrahlung reinigen. Durch die erreichten Temperaturen trocknen die Reinigungsmittel innerhalb weniger Sekunden. Für die Reinigung eignen sich bedeckte, aber trockene Tage am besten.

Zubehör

Verschattungsmöglichkeiten sollten bei einem Dachflächenfenster in jedem Fall eingebaut werden. Nur so können Sie die Räume vor direkter Sonneneinstrahlung und damit vor einer Aufheizung schützen. Viele Hersteller bieten mittlerweile auch für Dachflächenfenster die Möglichkeit eines integrierten Insektenschutzes an, sodass die Fenster auch in Sommernächten offen stehen bleiben können.

Plan7Architekt

Spielen Sie nun mit dem Gedanken, Ihr Dachgeschoss mit Dachflächenfenstern auszustatten, können aber noch nicht abschätzen, wie die Fenster wirken und wo sie positioniert werden sollen? Mit Hilfe des Plan7Architekt können Sie ihr Haus digitalisieren und das Ganze benutzerfreundlich und mit wenigen Mausklicks. Visualisieren Sie Ihr Dachgeschoss und positionieren Sie Ihre Fenster per Mausklick an die gewünschte Stelle und lassen es auf Sie wirken. Simulieren Sie Tages- und Nachzeiten sowie verschiedene Witterungsbedingungen.