Ankleidezimmer einrichten & planen – mit 3D CAD Software

Der Traum vom perfekten Ankleidezimmer

Nicht das Leben träumen, sondern seine Träume leben. Diese Philosophie hat sich bewährt, wenngleich es viele Menschen gibt, die sich scheuen, ihre Träume tatsächlich zu leben. Dabei wissen wir alle, dass auch der längste Weg mit dem ersten Schritt beginnt. Wenn Sie von einem Ankleidezimmer träumen, ist es denkbar einfach diesen Schritt zu gehen und den Traum Wirklichkeit werden zu lassen.Individuelle

Planung führt zum Ziel

Wenn Sie sich in Ihrer Wohnung umschauen, werden Sie vielleicht resigniert mit den Schultern zucken. Nicht jedes Zimmer bietet ausreichend Platz, um den Traum vom eigenen Ankleidezimmer zu realisieren. Aber das ist noch lange kein Grund zur Resignation. Selbst ein Raum mit Dachschräge, einer Nische oder mit einem Mauervorsprung, der auf den ersten Blick wenig Möglichkeiten für das Aufstellen der Ankleide-Möbel lässt, erweist sich auf den zweiten Blick als ideales Ankleidezimmer. Gerade unter schwierigen Bedingungen haben Sie die Chance, Ihre Kreativität einzusetzen und den Ankleideraum individuell zu planen. Wie soll das funktionieren? Ein Raum nach Maß ist in diesem Fall die Antwort. Entwickeln Sie eine Art flexible Ordnung.

Ankleidezimmer selber gestalten und planenBeschränken Sie sich auf Komponenten in Ihrem Ankleidezimmer, die sowohl auf die räumlichen Möglichkeiten des Ankleidezimmers als auch auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sind. Das will gut durchdacht sein. Neben vorgefertigten Möbelstücken für die Ankleide, muss eventuell das eine oder andere Möbel maßgefertigt werden. Schiebetüren sind zum Beispiel leicht zu handhaben und sparen Platz. Eine Dachschräge und Mauernischen sind der ideale Stauraum. Farblich haben Sie selbstverständlich die Wahl, den Raum ganz nach Ihren Vorlieben zu gestalten. Holzdekore verleihen Ihrem Ankleideraum einen warmen Ton. Verschiedene Farben nach Ihrem Geschmack sind ebenfalls Alternativen, die zum perfekten Ankleidezimmer führen.

Kleidung eine Lebenseinstellung

Kleidung und Mode sind eine Haltung, eine Lebenseinstellung und letztendlich eine Kunst. Mit dem Ankleiden verhält es sich ähnlich wie mit einem guten Essen, das Sie allerhöchstens unter ganz besonderen Umständen auf Plastikgeschirr zu sich nehmen würden. Die sorgfältige Auswahl und Zusammenstellung der Kleidung ist ein besonderes Ritual für stilsichere Menschen. Selbstredend gehört dazu ein begehbarer Kleiderschrank oder ein Ankleidezimmer. Von Dachschrägen und anderen Einschränkungen war bereits die Rede. Wohnungen in einem beliebten Viertel in einer Großstadt können relativ klein sein, so dass auf den ersten Blick kein Ankleidezimmer in Frage kommt. Aber auch in diesem Fall ist die Planung der Schlüssel zum Glück. Vielleicht bietet es sich an, einen großen Raum so aufzuteilen, dass einer davon als Ankleideraum genutzt werden kann. In einem größeren Schlafzimmer lässt sich ohne Schwierigkeiten ein zweites Zimmer einfügen, das zum Ankleiden dienen kann. Durch einen Raumteiler haben Sie Schlafzimmer und Ankleideraum in einem. Eine praktische Lösung und optimale Raumnutzung, an der Sie viel Freude haben werden.

Experten helfen weiter

Wenn Sie auf dem Weg sind, Ihren Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen, scheuen Sie sich nicht, die Hilfe von Einrichtungsexperten anzunehmen. Lassen Sie sich von den vielfältigen Alternativen inspirieren. Informieren Sie sich über die Einrichtungsmöglichkeiten, die natürlich kein Dogma sind. Ein Ankleideraum ist ein Merkmal von Individualität. Dementsprechend haben Sie alle Freiheit der Welt. Das betrifft sowohl die Gestaltung des Raums als auch dessen Einrichtung. Flexible Regalsysteme, ein Schminktisch oder eine gemütliche Ecke mit Tisch und Sofa können ebenso Ihren Ankleideraum verschönern wie ein großer Spiegel. Sicher, ein Ankleideraum ist in erster Linie den architektonischen Variablen untergeordnet. Das Zimmer selbst erfüllt eine Funktion. Dennoch dient es nicht allein einem Gebrauch wie eine Garage oder die Werkstatt im Keller. Ein Ankleidezimmer ist immer auch ein Stück Luxus, bei dem ästhetische Kriterien zum Tragen kommen. Neben der praktischen Verwendung spielt die Schönheit eine Rolle. Die Wohlfühlatmosphäre können Sie sich selbst schaffen.

Wohin mit den Schuhen?

Geht es Ihnen auch so? Eine Frau hat niemals zu viele Schuhe, sondern nur zu wenig Schrank. Deshalb sollten Sie bei der Planung der Ankleide an einen Aufbewahrungsort für Ihre Schuhe denken. Damit Sie möglichst viel Platz für Ihre Schuhe haben, ist eine filigrane Planung gefragt. Schuhregale, die schmal geschnitten sind, bieten besonders viel Stauraum und lassen auch optisch keine Wünsche offen. Anhängig davon, wie viel Platz in der Ankleide zur Verfügung steht, kann das Schuhregal in die Breite oder in die Höhe wachsen.

Eine weitere Variante bei der Optimierung des Schuhregals ist die Wahl der Fächer, deren Größe Sie selbst bestimmen können. Schließlich wollen ja auch High Heels und Kniestiefel im zukünftigen Ankleidezimmer eine Heimat finden. Schuhbänke sind ebenfalls eine Überlegung wert. Der praktische Nutzen ist groß, denn Sie bieten sowohl Stauraum für die Schuhe als auch eine Sitzgelegenheit zum Anziehen der Schuhe.

Ankleidezimmer selber planenEine Ankleidekammer zum Wohlfühlen

Wenn die praktischen Details geklärt sind, sollten Sie noch an ein paar Kleinigkeiten denken, die Ihr Ankleidezimmer in einen gemütlichen Ort innerhalb der Wohnung verwandeln. Dazu benötigen Sie das eine oder andere Accessoire. Wobei natürlich die Auswahl Ihrem persönlichen Geschmack unterliegt. Unabhängig von der Einrichtung der Ankleide sind Körbe nicht nur praktisch, sondern ergänzen sich auch gut mit der Umgebung. Schmuck- und Schminkkästchen, Ablagemöglichkeiten und eine bequeme Sitzgelegenheit sind weitere Empfehlungen für das perfekte Ankleidezimmer, in dem natürlich ein schöner Spiegel keinesfalls fehlen darf. Das i-Tüpfelchen der dekorativen Ausstattung könnte eine Kleiderpuppe sein. Bevor Sie sich ankleiden, können Sie Ihre Garderobe mit Hilfe der Puppe optimal auf sich wirken lassen. Ein Teppich im Ankleidezimmer ermöglicht es, barfuß darauf zu laufen und erhöht den Wohlfühleffekt.

Frische Luft im Ankleidezimmer

Der schönste Raum taugt nichts, wenn es darin muffig riecht. Deshalb sollte das Ankleidezimmer regelmäßig gelüftet werden. Bei geschlossenen Schränken ist eine Lüftung an der Hinterwand erforderlich, damit die Kleidung keine unangenehmen Gerüche annimmt. Getragene Kleidung ist am besten in einem Wäschekorb aufgehoben. Schuhschränke sollten eine Bodenlüftung haben.

Warm oder kalt

Die Wahl der Farbe für das Ankleidezimmer entscheidet über die Atmosphäre. Ein kleiner Raum ist eher für helle Farben prädestiniert, während dunkle Farben ein Zimmer optisch verkleinern. Andererseits strahlen dunkle Farben Gemütlichkeit aus. Blau zählt zu den kalten Farben und eignet sich, wenn Ihnen nach einem erfrischenden und entspannten Eindruck in Ihrer Ankleide ist. Rot und Orange gelten als warme Farben. Sie wirken aktivierend. Natürlich liegt es ganz bei Ihnen, welche Farbe Sie wählen. Auch ein neutrales Weiß, dass mit Accessoires verstärkt werden kann, passt wunderbar zu einem Ankleidezimmer.

Warm und Kalt im AnkleidezimmerVon der Idee zum virtuellen Plan

Um hinterher keine Enttäuschung zu erleben, sollte Sie das zukünftige Ankleidezimmer sorgfältig planen und dabei auch auf Details eingehen. Vieles lässt sich am Schreibtisch auf die klassische Art zu Papier bringen. Was dabei vor dem geistigen Auge entsteht, mag in diesem Augenblick tatsächlich der Realität entsprechen. Aber es bleibt doch ein Abbild der Fantasie, die täuschen und enttäuschen kann. Um Enttäuschungen von vornherein vorzubeugen, sollten Sie den Traum vom Ankleidezimmer mit einer modernen Software unterstützen.

Ankleidezimmer auf dem Computer planen

Die eigene Fantasie und virtuelle Perspektiven ergänzen sich auf hervorragende Weise, wenn Sie das Ankleidezimmer am Computer planen. Mit dem Plan7Architekt erhalten Sie genau die Unterstützung, die Sie dazu benötigen. Wie bitte, ich bin doch kein Architekt. Das müssen Sie auch nicht sein. Das ist ja gerade der Nutzen dieser Software, dass Sie jeder bedienen und anwenden kann. Mit dem Plan7Architekt haben Sie eine günstige Software, mit der Sie eine Menge Zeit sparen. Der virtuelle Raumplaner ist ein riesiges 3D Warenhaus. Zahlreiche fertige Objekte von Google SketchUp stehen Ihnen bei der Planung zur Verfügung.

Ankleiderzimmer virtuell einrichten mit SoftwareAnkleidezimmer für jeden Geschmack

Welchen Stil bevorzugen Sie für Ihr Ankleidezimmer? Unabhängig von der Größe des Raums gibt es viele Stilarten. Mögen Sie eine Ankleide im Landhaus-Stil? Größere Flächen sind dazu besonders geeignet. Von französischen Antiquitäten bis zu Holzkommoden können Sie auf unterschiedliche Möbel zurückgreifen. Ein Holzboden macht sich bei dieser Stilart besonders gut. Cremefarbene Wände oder ein helles Grün sind die empfohlenen Farben. Wenn Sie das Augenmerk auf Funktionalität richten, liegt der Schwerpunkt wahrscheinlich auf einer maximalen Nutzung des Stauraums. Saubere und klare Linien und Überschaubarkeit stehen für Funktionalität, wobei die Farben, Schwarz, Weiß oder Grau dominieren. Eleganz bestimmt dagegen den klassischen Stil eines Ankleidezimmers, das einem vergleichbaren Raum in einem luxuriösen Hotel ähnelt. Ein helles Blau verkörpert ebenso diesen Stil wie ein dunkles Braun. Die Inneneinrichtung besteht meist aus Kommoden und Regalen aus dunklem Holz.

Mit dem virtuellen Raumplaner zum Ziel

Wie anfangs zitiert, beginnt auch der längste Weg mit dem ersten Schritt. Wenn Sie den Plan7Architekt nutzen, können Sie diesen Weg wesentlich abkürzen. Sie können den Grundriss Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung nachzeichnen und den geeigneten Raum für das Ankleidezimmer auswählen. Als nächsten Schritt können Sie mit dem Plan7Architekt jedes Möbelstück Ihrer Wahl auswählen und im zukünftigen Ankleidezimmer platzieren. Weitere Anregungen finden Sie im virtuellen Katalog. Wenn Sie dort nicht fündig werden, haben Sie die Möglichkeit, Einrichtungsgegenstände Ihrer Wahl zu entwerfen und in der virtuellen Ankleide unterzubringen. Damit der Schein nicht trügt, können Sie Tageslicht simulieren. Auf diese Weise lässt sich das Ankleidezimmer samt der Einrichtung in 3D in verschiedenen Varianten vergleichen. Sie können Ideen verwerfen und neue ausprobieren, bis Sie mit dem Ergebnis restlos zufrieden sind.