3D CAD Einrichtungsprogramm online kaufen

Der 3D Hausplaner für Anfänger und Fortgeschrittene

Viele Menschen träumen vom Eigenheim und wenn es dann so weit ist, soll natürlich auch alles perfekt auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sein. Ihr Haus soll am Ende immerhin ganz genauso aussehen, wie Sie es sich immer erträumt haben. Dieses Ziel als Laie zu erreichen ist jedoch gar nicht so einfach, denn Architektur ist ein komplexes Thema. Genau für solche Situationen wurde nun von Immocado ein passendes 3D CAD Einrichtungsprogramm entwickelt.

Was genau kann dieses Einrichtungsprogramm?

Der Plan7Architekt ist ein Programm mit dessen Hilfe es möglich wird, eigene Häuser virtuell am Computer zu entwerfen. Dabei ist die Software leicht zu erlernen, bietet aber dennoch vielseitige Funktionen. Somit eignet sie sich gleichermaßen für Menschen komplett ohne Hintergrundwissen übers Bauen und ebenfalls für Fortgeschrittene Benutzer, die vielleicht schon ein wenig Erfahrung auf diesem Gebiet besitzen. Entwerfen Sie Räume, Treppen, Wände und Etagen ganz nach den eigenen Vorstellungen und nutzen Sie den eingebauten Objektkatalog zum Einrichten des Hauses.

Außerdem sind noch virtuelle Rundgänge, verschiedene 2D Ansichten oder die Anpassung der einzelnen Werkzeuge möglich.
Auf unserer Webseite befinden sich darüber hinaus auch einsteigerfreundliche Tutorial-Videos und eine Galerie, die zeigt, was mit diesem Programm so alles möglich ist.

Wird ein Architekt damit nun also überflüssig?

Nein, denn auch wenn mit diesem Programm einiges möglich ist, so ersetzt sein Einsatz doch trotzdem nicht komplett die Arbeit eines professionellen Architekten. Viel mehr kann das Programm für eine bessere Kommunikation zwischen Bauherr und Architekt genutzt werden. Der Benutzer hat dank der Software die Möglichkeit seine eigenen Vorstellungen in ein sehr genaues Modell zu übertragen. Auf dieser Grundlage kann nun eine optimale Absprache erfolgen, damit das Ergebnis zum Schluss auch zu 100 Prozent zufriedenstellend ist.

Allgemeine Informationen über Einrichtungsprogramme

Raum mit 3D Einrichtungsprogramm gestalten
Raum mit 3D Einrichtungsprogramm gestalten
Mit einem 3D Einrichtungsprogramm entsteht eine neue Möglichkeit zur Gestaltung des Wohnbereichs. Mithilfe der Software können Ideen bequem geplant und in die Tat umgesetzt werden. Mit der richtigen Software lässt sich nicht nur ein Grundriss erstellen, sondern die komplette Einrichtung innerhalb einer Wohnung planen. In einfachen Schritten lassen sich Umrisse mit feinen Details erstellen.Wo liegen die Vorteile bei der Nutzung eines 3D Einrichtungsprogramms?
Ein 3D Einrichtungsprogramm bietet jedem Nutzer die Möglichkeit sich seinen eigenen Raum, seine eigene Wohnung oder sein eigenes Haus zu erstellen. Auch ein Garten kann ohne Probleme gestaltet werden. Mithilfe der Software können sämtliche Ideen in die Gestaltung fließen. Der Freiheit sind keine Grenzen gesetzt. Das Ergebnis lässt sich am Schluss in 3D visualisieren, um sein Werk zu betrachten.
Grundriss zeichnen
Um die Software nutzen zu können, benötigt es zunächst einen Grundriss. Dafür bietet das 3D Einrichtungsprogramm Plan7Architekt mehrere Möglichkeiten. Die Erfassung des Grundrisses kann per Hilfslinien erfolgen oder durch den Raumplaner Assistenten. Vor jedem Projekt muss also zunächst der Grundriss stehen, um weitere Anpassungen vorzunehmen. Die Maße werden anschließend in die Grundrissplanung übertragen. Wände, Türen sowie Fenster dürfen beim Grundrissplan nicht fehlen. Nach und nach entsteht ein digitaler Grundriss. Beim nächsten Schritt geht es auch schon ums Einrichten. Die Wände und Räume lassen sich mit wenigen Handgriffen durch Möbel vervollständigen. Die Küche, das Badezimmer oder der Zimmer können nach den eigenen Wünschen erstellt werden. Die Möbel lassen sich durch einfaches Reinziehen mit der Maus an die gewünschte Stelle legen. Der gleiche Fall gilt bei der Farbe für die Wände.realistisches Arbeiten aufgrund von 2D und 3D
Die Software bietet Kunden nicht nur die Möglichkeit auf 3D zurückzugreifen, sondern auch auf 2D. Der 2D-Modus wird meist beim Zeichnen des Grundrisses oder beim Platzieren der Möbel genutzt. Der 3D-Modus ist eine Art Überprüfung der Arbeit. Dort kann man mögliche Fehler schnell erkennen und sie im 2D-Modus ausbessern. Ein digitaler Rundgang ist jederzeit möglich. Ein weiterer Vorteil vom 3D-Modus ist die Beleuchtung. Neben der Beleuchtung lassen sich auch Sonnenstrahlen simulieren, die ein möglichst realitätsgetreues Bild wiedergeben sollen. Empfohlen wir das Arbeiten mit 2D und 3D zur gleichen Zeit, um schneller mit dem Projekt voranzukommen.

Räume einrichten
Nach der Erstellung des Grundrisses geht es an die Einrichtung der Räume mit allen möglichen Gegenständen wie Möbel und Tapeten. Im Grunde genommen kann jeder selbst entscheiden, welchen Raum er zuerst einrichten möchte. Die einzelnen Möbelstücke sollten richtig positioniert werden und über die richtigen Abmessungen verfügen. Nur so kann ein Raum danach auf richtig oder falsch beurteilt werden. Weiterhin stellt man mit Laufe der Zeit fest, ob die bevorzugten Möbel auch in den gezeichneten Raum passen. So werden spätere Korrekturen verhindert.

Am PC werden die Räume schneller eingerichtet als man denkt. In nur wenigen Klicks sind einige Räume vollständig mit Farbe und Möbeln ausgestattet. Nach einer kurzen Bearbeitungszeit lassen sich die ersten Grundrisse nach den Vorstellungen des Nutzers verwirklichen. Die 3D Möbel, Farbe der Wand oder die Abmessungen sind mit wenigen Fingerbewegungen angepasst. Je sorgfältiger mit dem Programm gearbeitet wird, desto realistischer wird das Ergebnis später sein.

Vielfalt durch zahlreiche Auswahl an Möbeln
Das 3D Einrichtungsprogramm schafft vor allem Abwechslung. Ermöglicht wird dies durch die Möbel Bibliotheken. Generell ist es egal, um welche Software es sich handelt, allerdings empfiehlt sich ein Programm mit einer erweiterbaren Möbel Bibliothek. Auch die Ergänzung durch eigene 3D-Modelle ist ein großer Vorteil, da sich bestimmte Vorstellungen somit besser in die Tat umsetzen lassen. Viele der Einrichtungsprogramme verfügen nur über eine begrenzte Auswahl an Möglichkeiten zur Gestaltung.

Durch ein vielfältiges 3D Einrichtungsprogramm steht der Nutzer auf der sicheren Seite. Zudem sollte die Möglichkeit auf den Import von Drittanbietern bestehen. Plan7Architekt bietet genau das. Zudem werden eine handvoll unterschiedlicher Dateiformate unterstützt, damit mehrere Personen darauf zugreifen können. Bekannte Formate sind unter anderem 3D-DXFSketchUp3DS sowie Collada. 3D Modellers hilft die eigenen Möbelstücke im gewünschten Design anzupassen. So kann der Nutzer bei der Einrichtung der Räume flexibler und entspannte ran die Sache herangehen.

mit Ebenen arbeiten
Wer mit einem 3D Einrichtungsprogramm arbeitet, sollte unbedingt mit Ebenen arbeiten. Eine Ebene oder Gruppe erleichtern die Arbeit. Zum Beispiel kann für den Grundriss eine eigene Ebene angelegt werden. Für die verschiedenen Möbel und Einrichtungsgegenstände empfehlen sich weitere Ebenen. Mit einem Klick lassen sich die Gruppen auf sichtbar oder unsichtbar stellen. Mit nur einem Klick können die Räume miteinander verglichen werden.

Resultat vergleichen und teilen
Aus der 3D Visualisierung können fotorealistische Bilder in unterschiedlichen Formaten genutzt werden. Dazu zählen JPG, GIF, PNG oder BMP. Die Einrichtungsvorschläge können einfach und bequem über soziale Netzwerkean Freunde und Familie geschickt werden. Über den sozialen Netzwerken lassen sich meist weitere wertvolle Tipps und Anregungen einholen, die das Projekt verbessern. Eventuell bekommt man komplett neue Ideen oder Richtungsansätze für seine Arbeit. Nur so kann das ideal Design für Haus, Garten oder Badezimmer entstehen.

Ausdrucken der Pläne als PDF Dokument
Nachdem der Plan mit Grundriss und Möbeln erstellt worden ist, muss er nur noch ausgedruckt werden. Die entsprechenden Maße können ebenfalls auf PDF-Format dargestellt werden, um einen genauen Überblick zu bekommen. Vor allem bei einem Umzug ist es mit derartigen Unterlagen um einiges leichter seine Ideen in die Tat umzusetzen. Genaue Maßangaben helfen dabei enorm. Das persönliche Zuhause ist nach einer gewissen Übungszeit schon nach wenigen Minuten bereitgestellt. Mithilfe eines 3D Einrichtungsprogramms können auch nach dem Projekt Verbesserungen angestellt werden und auf die aktuelle Wohnsituation übertragen werden. Alles lässt sich bequem von Zuhause aus planen. Und mithilfe der wertvollen Feedbacks aus den sozialen Netzwerken kann nichts mehr schief gehen.